Skip to main content

Stimmungsvolle Liederabende

Liebe schwärmt auf allen Wegen

  J.W. Goethe liebte nicht nur Marianne

Die heimliche Liebesbeziehung von J.W. Goethe mit der verheirateten Marianne von Willemer in Gedichten des West-Östlichen Diwans. Vertont von Felix Mendelssohn, Franz Schubert, Hugo Wolf, sowie vom ostdeutschen Komponisten Wilhelm Weismann, umrahmt von pikanten Liebesbriefen, die heimlich zwischen Ost und West hin- und hergingen und erst im 20. Jahrhundert dechiffriert wurden.

Als mir Dein Lied erklang…

– Brentano, Konfuzius, Tagore – ein Kontrapunkt

„Brentano“-Lieder op. 68 von Richard Strauss (u.a. „Amor“), sowie Liedzyklen „Gitanjali“ und „Watercolors“ von John A. Carpenter, der in seiner Tonsprache Bezug auf Richard Strauss nahm. Konfuzianische Kleinode, mystische Texte von Rabindranath Tagore, deutsche und amerikanische Klangsprache schlagen eine Brücke von Kontinent zu Kontinent.

Im Rausch der Träume

– Das Geheimnis des romantischen Mondes

Der Mond als heimlicher Verbündeter und stimmungsvolles Symbol in Gedicht und Musik. Lieder von Robert Schumann, Richard Strauss, Alban Berg, Claude Debussy und Richard Hundley.

Bald gras‘ ich am Neckar, bald gras‘ ich am Rhein

– Aus der Fülle des Knaben Wunderhorns

Gedichte aus der Feder von Clemens Brentano und aus seiner Sammlung des “Knaben Wunderhorn”, vertont von Richard Strauss, Gustav Mahler, Hugo Wolf, Arnold Schönberg und Alexander Zemlinsky.

¡Ay, Ay!

– Liebe mal ganz auf spanisch

Canciones españolas – mal temperamentvoll, mal melancholisch, mal ironisch – über Spaniens Land, Spaniens Menschen und natürlich über die Liebe von Manuel de Falla, Federico G. Lorca, J oaquin Turina, Fernando Sor u.a.

Singt mein Schatz wie ein Fink…

– Alte Weisen in neuem Gewand

Der Gedichtzyklus “Alte Weisen” von Gottfried Keller, vertont in Liedern von Heinrich Pfitzner, Johannes Brahms und Hugo Wolf

Tafelmusik des Barocks

– Über die Sinnesfreuden für Leib und Seele

Genüssliches über das Essen und andere sinnliche Aktivitäten aus einem Zeitalter, in dem die Fleisches-Lust noch nicht durch Purismus verdrängt worden war.

Heitere Liederabende

Fräulein Gigerlette & Herr Bombardil

– Kabarettmusik im Berlin der 30ger

Ein Cross-Over-Programm mit Cabaret-Songs von Schönberg, Zemlinsky, Britten, Weill und Holländer. Arnold Schönberg und Alexander von Zemlinsky komponierten für eine der ersten deutschen Kabarettbühnen, das „Überbrettl“ in Berlin. Kurt Weill komponierte “swinging songs” für den Broadway und von Kabarett-Titan Friedrich Holländer erklingen neu entdeckte Kabarettchansons.

In ihren Zwischenmoderationen beleuchtet Margaretha das kulturelle und politische Leben im Berlin der 30ger J ahre und das Wesen des Humors

Busenfreundinnen!?

– Szenen über ‚Freud und Leid‘ mit der Freundin

Beschwingte Duette von Brahms, Schumann, Mozart, Rossini, Délibes und Offenbach, sowie Swingendes vom Broadway (Wicked, Chess, Mame, Drood, u.a.).

Himmlisches Geflügel

– Engel nicht nur zur Weihnachtszeit!

Texte von Rainer M. Rilke über J acques Prévert bis Robert Gernhardt, und Lieder von Mendelssohn über Chansons bis zum Blues über Schutz-Engel, Liebes-Engel und andere Engel, die Federn lassen mußten. Auf Wunsch auch als Mitsing-Konzert mit bekannten Engelsliedern.